Fichte / Tanne

Die Europäische Fichte (Picea abies) ist schon lange eine der wichtigsten deutschen Wirtschaftsbaumarten. Die Fichte besitzt in Deutschland einen Anteil von rund 32% der gesamten Waldfläche und ist für die Forstwirtschaft der bedeutendste Holzlieferant.

Fichte Holz

Das Holz der europäischen Fichte ist hellgelblich und matt glänzend. Ihr Splint- und Kernholz sind farblich kaum zu unterscheiden. Die recht deutliche Fladern und die auf Radialfiächen schmale Streifen des Fichtenholzes entstehen duch den Wechsel zwischen hellem Frühholz und dunklerem Spätholz. Die besonders kleinen Harzkanäle der europäischen Fichte sind auch auf glatten Querschnitten kaum erkennbar.

Das Holz der Fichte und der Tanne ist mit quasi jedem Mittel und nach jeder Methode, deckend oder lasierend, äußerst gut zu behandeln. Fichtenholz und Tannenholz ist relativ leicht und weich, aber auch ebenso elastisch sowie tragfähig. Aus diesen Gründen ist die Fichte / Tanne ein sehr geschätztes Bau- und Werkholz.

Die Tanne ist eine Schattholzbaumart mit einer weißlich-silbergrauen Rinde. Tannenholz ist leicht zu spalten, daher wird es gerne zum Erzeugen von Brettern, etwa für Türblätter usw. genutzt. Die Tanne ist aufgrund ihrer tiefen Wurzeln und der sich rasch zersetzenden Nadeln (Humusbildner) eine wichtige Mischbaumart. Die Jahrringe des Tannenholzes sind deutlich erkennbar und der Übergang von Früh- zu Spätholz ist gleitend. Die Tannenäste weisen eine dunklere Färbung als die der Fichte auf und sind rund und mitunter von schwarzen Ringen umgeben.

Tannenholz ist quasi gleich schwer wie das Fichtenholz (Darrdichte von 410 kg/m³). Ähnliches gilt auch für die Festigkeitseigenschaften. Das Holz der Tanne besitzt ein gutes Stehvermögen, schwindet nur mäßig und gilt als äußerst gut spaltbar. Wie bei Fichtenholz sind alle Oberflächenbehandlungsverfahren gut anwendbar.



Fichte / Tanne finden Sie in folgenden Sortimenten:

Thermo Fichte Konstruktionsholz
Konstruktionsholz

5 Artikel gefunden

1 - 5 von 5 Artikel(n)