Oberflächenbehandlung Außen

Oberflächenbehandlung Außen erfordert einige Kenntnisse und Fingerspitzengefühl. Deckende Beschichtungen müssen gut haften, weshalb auf die Untergrundvorbereitung besonderer Wert zu legen ist. Empfohlene Anstrichdicken sollen dabei unbedingt erreicht werden. Filmbildende Oberflächen, also alle deckenden oder lasierenden Anstriche, dürfen nur im wettergeschützten Bereich Verwendung finden. Bei der Oberflächenbehandlung außen sollten alle freiliegenden Holzteile sparsam mit gut eindringenden Ölen gestrichen werden. Wichtig ist, dass ein Anstriche regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf erneuert wird. Turnusmäßiges nachstreichen führt zu hohen Anstrichdicken, die dann sehr leicht abplatzen.

Öle auf Holzflächen wie Terrassen, Fassaden oder Sichtschutzelementen wirken sich nicht direkt auf die Haltbarkeit eines Holzes aus. Dennoch helfen die Anstriche, das Holz vor Streß zu bewahren. Die Durchfeuchtung und damit die Rissbildung fällt deutlich geringer aus. Durch die erhöhte Pflege weisen solche Holzteile in der Praxis deutlich höhere Lebenserwartungen auf.

Warenkorb
0