Robinie Fassadenholz

Robinie

Robinie Fassadenholz – das unverwüstliche und dauerhafte Holz für Ihre Fassade. Bruch-, schlag- und kratzfest für besonders stark beanspruchte Anwendungen!

Mit der Robinie, auch Akazie oder (richtiger) Scheinakazie genannt, steht uns ein inzwischen heimisches und besonders widerstandsfähiges Fassadenholz zur Verfügung. Nachteilig wirkte sich bislang jedoch nicht nur die geringe Holzausbeute aus den zur Verfügung stehenden Stämmen aus, sondern auch die schwere Bearbeitbarkeit und das extrem „wilde Wesen“ dieses Holzes. Doch diese Schwierigkeiten haben seit einiger Zeit ein Ende. Denn es ist zuverlässig gelungen, das sehr widerstandsfähige aber schwer zu bändigende Holz der Robinie zu zähmen.

Durch ausschließliche Verwendung kurzer, handverlesener und gesunder Holzstücke- gepaart mit vollendeter Fertigungstechnik- ist ein Robinie Fassadenholz entstanden, das an Schönheit und Belastbarkeit kaum zu übertreffen ist. Die Wetterbeständigkeit ist auf Holzinhaltsstoffe zurückzuführen, die sich anfangs oberflächlich leicht auswaschen. Das kann zu Flecken an angrenzenden Bauteilen und zu Reaktionen bei Kontakt mit Metall und Wasser führen. Beachten Sie dazu bitte das Merkblatt im Downloadbereich.

Hier Robinie Fassadenholz shoppen

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Die besonderen Eigenschaften von Robinie Fassadenholz

Robinie spielt beim Bau von Holzfassaden sicher eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch sollte man das Holz nicht aus den Augen verlieren. Die bunte Erscheinung beziehungsweise die angenehme Vergrauung sind durchaus attraktiv. Aus feuchten Ecken ist das Holz aber auf Grund seiner Eigenschaft, auf Umwelteinflüsse mit Fleckenbildung zu reagieren, eher herauszuhalten. Anders ist die Lage, wenn höchste Witterungsbeständigkeit und mechanische Stabilität gefordert sind und die Optik eine eher untergeordnete Rolle spielt. Dann ist Robinie ganz in ihrem Element.

Eine besondere Rolle kann Robinie bei Holzfassaden spielen, bei denen erhöhte Anforderungen an den Brandschutz bestehen. Durch die hohe Dichte (>650 kg/m³) ist die Entflammbarkeit verzögert und es entstehen weniger undurchsichtige Rauchgase. Bis glühende Teile abtropfen vergeht wesentlich mehr Zeit, so dass Schutzziele sich mit dem Einsatz von Robinienholz eher erreichen lassen. Solche Maßnahmen sind aber letztlich immer mit dem zuständigen Brandschutzbeauftragten abzustimmen.

Vorteile:

  • Natürlich hohe Wetterbeständigkeit (Resistenzklasse 1- 2)
  • Nahezu ast- und splintfreie Profile durch Keilzinkung
  • Verzugsarm
  • Große Profillängen
  • Ausdrucksstarke „Laubholzoptik“
  • Schlagzäh, bruch- und kratzfest

Zum Download:

Merkblatt Robinie Fassade keilgezinkt
Warenkorb
0