Organowood Fassadenholz

Organowood

Fassadenholz

Organowood Fassadenholz ist eine auf natürliche Weise veränderte Variante der nordischen Kiefer. Das siliziumveredelte Holz ist besonders sowohl für rauhe Umgebungen geeignet als auch für öffentliche Projekte wie Schulen und Kindergärten. Organowood wird in dem Veredelungsprozess etwas heller und entwickelt in kurzer Zeit eine sehr attraktive, grauweiße Patina. Organowood Fassadenholz kommt ohne jede weitere Holzbehandlung aus. Für den Anwender bedeutet das einerseits Pflegeleichtigkeit ohne andererseits auf Anmut und Schönheit verzichten zu müssen.

Die OrganoWood® Technologie ahmt den natürlichen Prozess der Versteinerung nach. Anstatt Holz durch Imprägnierung mit Fungiziden vor holzzerstörenden Organismen zu schützen, werden bei Organowood Terrassenholz Siliziumverbindungen an die Holzfaser gebunden. Diese Verbindungen bilden eine unüberwindbare Barriere für holzzerstörende Organismen. Ein zusätzlicher Nebeneffekt dieser Technik ist ein sehr guter Feuerschutz der mit OrganoWood® modifizierten Hölzer. Organowood erfüllt als einziges Holz die Anforderungen der Baustoffklasse B1!

Die Varianten

Organowood Basic

Organowood Basic

Unsere Basic Serie ist modifiziert mit Siliziumverbindungen, die unter Druck bis an den Kern an die Holzfasern gebunden werden. Dadurch entsteht eine Art Versteinerung, die dem Holz einen effektiven Schutz gegen Fäulnis und Feuer verleiht.

Organowood Premium

Organowood Premium

Unsere Premium Serie wird aus sehr feiner Nordschwedischer Qualität (G4-1) hergestellt. Neben der Basic Modifizierung wird die Premium Serie zusätzlich mit unserer Schmutz- und wasserabweisenden Oberfläche behandelt.

Die OrganoWood® Wasser-und Schmutzschutz Oberfläche ahmt den Lotuseffekt der Lotusblüte nach. Wasserabweisende Moleküle verbinden sich mit den Holzfasern und sorgen dafür, dass Wasser und Schmutz nicht in die Oberfläche eindringen können. Diese Oberfläche macht OrganoWood® nahezu wartungsfrei.

Organowood Fassadenholz in der Anwendung

Organowood Fassadenholz in der Anwendung

Natürliche Holzoberflächen bei größtmöglicher Wartungsfreiheit, das ist der Wunsch vieler Bauherren. Organowood Fassadenholz ist eine der wenigen Möglichkeiten, diesem Wunsch zu entsprechen. Besonders interessant ist das für öffentliche Träger, schließlich belasten kurze Pflege- und Renovierungsintervalle das Haushaltsbudget enorm. Aber auch für private Anwender ist das mitunter ein wichtiger Aspekt.

Besonders hervorzuheben ist die Gestaltungs- und Planungsfreiheit. Organowood erfüllt die Anforderungen der Baustoffklasse B1 und man kann es daher auch in sensiblen Bereichen wie Fluchtwegen oder Aufenthaltsbereichen einsetzen.

Was macht Organowood so langlebig?

Das schwedische OrganoWood® ist ein modifiziertes Holz bei dem Siliziumverbindungen an die Holzfasern gebunden werden. Unter hohem Druck entsteht eine Art Versteinerung. Die Siliziumverbindungen bilden eine physikalische Barriere die verhindert, dass Pilze oder Mikroorganismen das Holz zerstören.
Ein weiterer positiver Effekt ist ein deutlich besserer Flammschutz des Holzes.

Das Produkt OrganoWood® durchlief eine Reihe von unabhängigen Tests, durchgeführt von dem SP Technical Research Institut in Schweden. Neben den hervorragenden Ergebnissen hinsichtlich der Fäulnis- und Flammbeständigkeit wurde dem Holz eine größere Härte im Vergleich zum unmodifiziertem Holz bescheinigt. Das Rohholz stammt aus ausgesuchten, langsam gewachsenen qualitativ hochwertigen nordschwedischen Wäldern.

Vorteile:

  • nachhaltig erzeugt
  • Fäulnisbeständig nach EN 113
  • rustikale und kräftige Optik
  • natürlicher Flammschutz der Klasse Bfl-s1
  • sehr pflegearm
  • geeignet für rauhe Umgebung
  • 10 Jahre Garantie auf Verrottung

Zum Download:

Organowood Broschüre
Profilholz und Fassaden- Montageanleitung
Organowood Holzschutz
Organowood Brandschutzzertifikat
Warenkorb
0