Weißtanne

Weißtanne
harzfrei, belastbar, elastisch

Weißtanne- im Volksmund auch Silber- oder Edeltanne genannt, liefert ein dem Fichtenholz recht ähnliches Holz. In vielen Fällen wird zwischen den beiden Holzarten erst gar nicht unterschieden. Im Forst setzte man eine zeitlang ganz auf die Fichte, lernte allerdings mit zunehmenden Monokulturen die Tanne wieder zu schätzen. Die Art bietet durch das tiefgehende, weitverzweigte Wurzelwerk einen sehr guten Lawinen- und Erosionsschutz. Die Wetterempfindlichkeit ist gering und dem Standort gegenüber ist der Baum anspruchslos. Mit Wuchshöhen bis 60 Meter, Stammdurchmessern über zwei Meter und einem Alter bis 500 Jahre kann die Weißtanne durchaus beeindrucken. Entsprechend widerspenstig zeigt sich ihr Holz bei der Bearbeitung. Es muss sorgsam getrocknet werden, erfreut dann aber mit guter Dauerhaftigkeit. Das besondere Plus dieser Art ist, dass das Holz kein Harz enthält. Das macht es anstrichverträglich und geeignet für Anwendungen im Außenbereich.

Was macht die Weißtanne so besonders?

Den meisten Menschen ist der Unterschied zwischen Fichte und Tanne nicht bewusst. Kaum einer ist in der Lage, die Bäume in der Natur zweifelsfrei zu bestimmen. Dabei sind die Unterschiede am Baum so gravierend wie im Holz. Es ist ganz einfach- wer sich einmal damit befasst hat, erkennt die Tanne sofort an der Wuchsform, der Rinde und der Frucht. Die Weißtanne macht häufig einen etwas zerzausten Eindruck, hat eine eher runde Spitze, silberne Borke und stehende Zapfen die meist nur auf den obersten Ästen zu finden sind. Alles andere sind (meist) Fichten. Anzutreffen ist die Tanne im gesamten Alpenraum, im Schwarzwald und im Bayerischen Wald. In diesen Regionen hat die Weißtanne auch als Fassadenholz eine lange Tradition.

Vorteile

  • guter Lawinenschutz
  • anspruchslos an den Standort
  • liefert große astfreie Holzanteile
  • harzfreies Holz
  • feuchtetolerant
  • heimische Holz, nachhaltig erzeugt

Anwendungsbeispiele

Holzfassade dreidimensional

Holzfassade dreidimensional

Eine 3- D Fassade horizontal- ein echtes „Schmankerl“! Geht natürlich auch senkrecht. Als Sonderprofil gefertigt in verschiedenen Breiten und Dicken strukturiert das Fassadenholz die Ansicht und setzt klare, lineare Akzente. Die verschiedenen Breiten verleihen der Fläche Natürlichkeit während die unterschiedlichen Dicken auch bei schlechtem Wetter für Schattenwurf und damit für Farbspiel sorgen. Dank hochwertiger Vorvergrauung ist diese Holzfasade weitgehend wartungsfrei.

Weißtanne Fassade flächig

Weißtanne Fassade flächig

Ruhe und sachliche Gediegenheit strahlt eine ruhig sortierte, flächig verlegte Rhombusfassade aus. Dennoch ist die Natürlichkeit echten Holzes zu spüren. An solchen Flächen freut man sich ein Leben lang!

Warenkorb
0